Neue EU-Handelsstrategie öffentlich

26.02.2021

Die neue Handelsstrategie ist nun öffentlich (Dokument in der Anlage). Mit der am Dienstag offiziell vorgestellten neuen Strategie setzt die EU-Kommission durchaus neue Akzente. So wird viel stärker auf Nachhaltigkeit gesetzt, als dies in der Vergangenheit geschah. Ökologische Aspekte werden ebenfalls stärker berücksichtigt. Einen Vorschlag der Grünen im Europaparlament, ein Importverbot für Produkte aus Zwangsarbeit zu prüfen, ist ebenfalls zu begrüßen.

Allerdings gilt diese in einigen Bereichen veränderte Herangehensweise nicht für bereits bestehende Handelsabkommen.

Fraglich bleibt vor allem,ob es tatsächlich um regelbasierten, fairen und gerechten Handel geht, der sich insbesondere die Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele als Prämisse setzt. Dass bereits im Titel von einer „durchsetzungsfähigen Handelspolitik“ gesprochen wird, lässt Zweifel daran aufkommen.

Foto: iStock

  • Drucken
  • Artikel versenden
  • Zum Seitenanfang